Zu Sofía - Tango 11 Tangoschule

Tango11 Tangoschule
Direkt zum Seiteninhalt

Tango11   Tangoschule
  
Sofía wurde 1987 in Tucumán Argentinien geboren. 2006 kam Tango in ihr Leben welches sie von da an nicht mehr losließ. Von 2010 bis 2019 nahm sie an vielen Lokalen und Landesweiten Tangowettbewerben teil wo sie auch einige Preise gewann. Seit dem hat sie sich völlig dem Tangounterricht gewidmet. 2021 wurde Sofía vom ENTA (National-space-of-Tango Argentino) zum Trainerprogram erwählt. 2022 hat sie als Produzentin und Performerin den Dokumentarkurzfilm „Ausencia“, einen Film über den Tango während der Pandemie gedreht, welcher im gleichen Jahr bei der Tango Weltmeisterschaft seine Prämiere feierte. In Argentinien organisierte sie diverse Milongas (La yumba, Milonga de las Flores) und die Radio Show „El Sabor a Tango“ gebroadcastet
Ihre Mentoren sind Aurora Lubiz, Rubén y Sabrina Véliz, Solange Acosta, Natacha Poberaj, Jonathan Spitel y Betsabet Flores, Sebastián Achaval y Roxana Suárez, Clarisa Aragón y Jonathan Saavedra und andere Maestros.
MENU
IMPRESSUM
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Verantwortlich für die Inhalte dieser  Internetseite:Andrea Varas Muñoz, info@tango11.de
MENU
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Verantwortlich für die Inhalte dieser  Internetseite:Andrea Varas Muñoz, info@tango11.de
IMPRESSUM
Zurück zum Seiteninhalt